1973 PORSCHE 911 CARRERA RS 2,7 TOURING

gearkult-news

1973 PORSCHE 911 CARRERA RS 2,7 TOURING

Auxietre & Schmidt Sammlerfahrzeuge

Der 911 Carrera RS von 1973 wurde gebaut, um nach Beendigung des 917-Programms die  Motorsporterfolge der Firma Porsche fortsetzen zu können. Ziel war es, mit einem serienbasierten Gruppe 5 Fahrzeug namens 911 RSR in der GT Meisterschaft anzutreten. Um die Homologationsanforderungen der FIA zu erfüllen, musste Porsche mindestens 500 Exemplare eines Gruppe 4-Fahrzeugs mit 2,7 Liter-Motor herstellen.

Der angebotene Wagen bietet die äußerst seltene Gelegenheit, einen sehr originalen und unstrittigen 2,7 RS mit lückenloser Historie, matching numbers sowie einem beeindruckenden Dossier zu erwerben. Seit 10 Jahren gehört der 2,7 RS nunmehr einem deutschen Sammler, der ihn in den Jahren konsequent perfektioniert hat und ohne Rücksicht auf Kosten warten ließ. Das Auto wurde jährlich entweder bei Porsche München oder im Werk in Stuttgart gewartet. Unter anderem wurde dabei auch das Bremssystem sowie das Getriebe überholt. Die Unterhaltskosten in diesem Zeitraum belaufen sich auf 55.000 Euro und verfügt über äußerst umfangreiche Originalunterlagen und wertvolles Zubehör.

Chassis Nummer 911 360 0275 - Matching Numbers & Auslieferungsspezifikation - Gesuchte erste Serie - Deutsche Erstauslieferung mit original Servicebuch - Lückenlos dokumentiert - Beeindruckendes Dossier und Zubehör - Umfangreich bei Porsche gewartet und perfektioniert

Der 911 Carrrera RS 2.7 Touring, den wir hier anbieten, hat die Chassis Nummer 911 360 0275 mit korrektem Motor 6630288 und Getriebe 7830250. Es handelt sich um ein gesuchtes Exemplar der ersten Serie mit Dünnblech, von der lediglich 500 Einheiten produziert wurden. Der RS wurde neu für den deutschen Markt hergestellt und mit dem Versandcode «5» versehen, was für „Fahrzeug nicht konserviert“ und „Werksabholung“ steht. 

Heute ist der daraus entstandene 911 Carrera RS 2,7 eines der begehrtesten und legendärsten Modelle, die je das Porsche Werk in Stuttgart verlassen haben. Auf Basis des 911 S wurden zahlreiche Änderungen vorgenommen, um das Gewicht des RS zu reduzieren und seine Leistungsfähigkeit zu steigern.

Optisch fallen neben den „Carrera“ Schriftzügen sofort die ausgestellten Kotflügel und der Heckspoiler auf. Letzterer trug stark zum Wiedererkennungswert des Modells bei und erhielt den Spitznamen „Entenbürzel“. Die Sport-Ausführung des Carrera RS 2,7 kommt bei einer Leistung von 210 PS auf eine Gewicht von lediglich 975 kg. Dies ermöglichte eine Beschleunigung von 0 auf 100km/h in 5,8 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 245 km/h.

1973 PORSCHE 911 CARRERA RS 2,7 TOURING Bild 1 von 12
1973 PORSCHE 911 CARRERA RS 2,7 TOURING Bild 2 von 12
1973 PORSCHE 911 CARRERA RS 2,7 TOURING Bild 3 von 12
1973 PORSCHE 911 CARRERA RS 2,7 TOURING Bild 4 von 12
1973 PORSCHE 911 CARRERA RS 2,7 TOURING Bild 5 von 12
1973 PORSCHE 911 CARRERA RS 2,7 TOURING Bild 6 von 12
1973 PORSCHE 911 CARRERA RS 2,7 TOURING Bild 7 von 12
1973 PORSCHE 911 CARRERA RS 2,7 TOURING Bild 8 von 12
1973 PORSCHE 911 CARRERA RS 2,7 TOURING Bild 9 von 12
1973 PORSCHE 911 CARRERA RS 2,7 TOURING Bild 10 von 12
1973 PORSCHE 911 CARRERA RS 2,7 TOURING Bild 11 von 12
1973 PORSCHE 911 CARRERA RS 2,7 TOURING Bild 12 von 12
Zurück zur Listenansicht